images/slider/Slider_1.jpg
Slider_2.jpg
Slider_3.jpg
previous arrow
next arrow
  14 Antworten
  1.1K Visits
Habe jetzt eine DJI M30T.
Gibt es eine Möglichkeit, die im UAV-Editor erstellte Wegpunkte-Programmierung in der "DJI Pilot 2 App" zu verwenden?
Hier wird für den Import eine "KMZ"-Datei gefordert. Mit der KML-Datei wird nur die Flugstrecke dargestellt. Änderungen, wie z.B. die Gimbalneigung (z.B. - 90°), kann pro Wegpunkt nicht eingestellt werden.
Weitere Angaben
Hubert Fankhauser
vor etwa 1 Jahr
·
#2119
Hallo Hubert

Ich glaube es lohnt sich hier nicht wirklich noch weiter Zeit zu investieren: Ab DJI Pilot 2 wird ein neues Missionfile verwendet und müsste integriert werden. Aktuell habe ich leider kein Budget um dies umzusetzen.
Ich schliesse daher das Ticket hier.

Viele Grüsse
Mario
vor etwa 1 Jahr
·
#2112
Servus Mario,
danke für deine Antwort. Leider stimmt dein Ergebnis „alles korrekt übernommen“ überhaupt nicht mit meiner Situation zusammen. Deine angeführte DJI-Firmware ist bei mir ident.

Könntest du mir bitte deine erstellte kml-Datei schicken, damit ich diese bei mir im DJI RC Plus hochlade und schauen kann, ob auch bei mir „alles“ korrekt vorhanden ist.
Bitte teile mir dann auch mit, welche Flughöhe, -geschwindigkeit und Gimbalneigung du gewählt hast.

Als Ergänzung zu deinem Punkt 5.: Öffnen über „Wegpunkte“

--> Wenn mit deiner kml-Datei alles korrekt übermittelt wird, dann muss ich wohl einen Fehler bei der Wegpunkteplanung mit dem UAV-Editor machen – oder?

Übrigens: Die hier i.V. mit der DJI M30T erforderlichen „Korrekturen“ musste/muss ich noch immer i.V. mit der DJI M2EA durchführen.

Danke für deine Rückmeldung und
schöne Grüße aus Tirol

Hubert
vor etwa 1 Jahr
·
#2105
Hallo Hubert und Michael

Danke Hubert für dein PDF, kannst du mir sonst mal bitte die Ref-Nr des Feldes schicken? Dann mache ich noch einen Test mit deinem Feld.

Ich habe den DJI KML Export aus dem UAV Editor soeben mehrfach mit einer DJI Plus mit DJI Pilot 2 (DJI Pilot 2 v.4.1.1.9; RC Firmware: 01.02.0238) wie nachfolgend getestet und bei mir wurde alles korrekt übernommen:

1. Computer: Feld/Flugmission im UAV Editor im Wegpunkteplaner mit dem Profil "DJI Pilot" erstellt
2. DJI Plus: Via Firefox im UAV Editor eingeloggt und geplantes Feld als DJI KML heruntergeladen
3. DJI Pilot 2: In der Übersicht "Flugroute" gewählt
4. DJI Pilot 2: "KMZ Importieren" gewählt, "Interner Speicher", "Download", Feld (DJI KML) auswählen
5. DJI Pilot 2: Soeben importierte Flugmission anwählen/öffnen
6. DJI Pilot 2: "Editieren" anwählen, 2. Option (Karte mit Stift) auswählen
7. DJI Pilot 2: Werte von "Home", "Flugroute", "Wegpunkte" überprüfen

->Ich konnte bei den Parametern bei meinen Feldern keine Differenz zwischen UAV Editor und DJI Pilot 2 feststellen, ich musste nichts anpassen und es war alles so, wie eingestellt. Hinweis: Ich habe jetzt nicht sämtliche Drohnentypen und Parameter überprüft, aber die Standardparameter passten alle 1:1.
Aber anyway: Für DJI Pilot 2 würde ein neuer, angepasster Export, unabhängig davon, Sinn machen.

Viele Grüsse
Mario
vor etwa 1 Jahr
·
#2096
Habe nun mit einer KML-Datei den direkten Import in Pilot 2 machen können. Die von mir früher erwähnten "Anpassungen" musste ich allerdings durchführen. Um dies klar kommunizieren zu können, habe ich den im Pilot 2 durchgeführten Ablauf Schritt für Schritt mit Screen shots dokumentiert --> sieh pdf Anhang

Schöne Grüße
Hubert
Weitere Angaben
Hubert
vor etwa 1 Jahr
·
#2094
Hallo zusammen

Danke für die Files. Ich habe mir mal einen kurzen Überblick verschafft. So wie es ausschaut werden wir einen komplett neuen Export für DJI Pilot 2 machen müssen, damit die Parameter komplett übertragen werden. Der Aufbau des Missionfiles ist komplett anders als bei DJI Pilot.

Ich muss mir das aber in Ruhe nochmals genauer anschauen wie wir das umsetzen können.

Viele Grüsse
Mario
vor etwa 1 Jahr
·
#2093
Hallo Mario

Ich meine, das Ganze ist doch komplizierter als ich dachte. Wahrscheinlich funktioniert mein Vorgehen zufällig und das von Hubert nicht.

Meine Erkenntnisse:
Dateinamen-Präfix: es ist egal, ob man ein ZIP-file aus dem UAV-Editor importiert oder ein KMZ-file.
Zu dem KMZ-file bin ich durch Umbenennung aus dem ZIP-file gekommen.

Importverhalten im RC Plus:
Importiert man ein KMZ-file oder ein ZIP-file, so gibt es keine weiteren Rückfragen. Das Dateinamensproblem ist in #2046 besprochen.
Allerdings wird nur ein Feld improtiert, auch, wenn in dem ZIP-file mehrere Felder enthalten sind.
Importiert man dagegen ein KML-file, also ein einzelnes Feld aus dem UAV-Editor, muss man folgende Fragen beantworten:
-Wegpunkte
-Flughöhenmodus einstellen

Und dann sende ich dir einen Export aus dem RC Plus.
Der ist wie folgt entstanden. Ersterstellung im UAV-Editor, Import in den RC Plus, die M30T fliegt damit problemlos.
Danach Export und Upload an dieser Stelle.
Allerdings kann man das KMZ-file nicht direkt hochladen. Fehlermeldung: "...nicht unterstütztes Format".
Ich hab die Datei in *.zip umbenannt, dann konnte ich sie hochladen.


Gruß
Michael
Weitere Angaben
Michael Müller
vor etwa 1 Jahr
·
#2092
Hallo zusammen

Ich würde schon ein originale KMZ aus dem DJI RC Plus benötigen.

Viele Grüsse
Mario
vor etwa 1 Jahr
·
#2091
Ich will ganz vorsichtig formulieren, vielleicht verstehe ich das Problem nicht.

Bei meiner M30T läuft es etwas anders.
Die Informationen, die Hubert gerne aus dem UAV-Editor übernehmen möchte, habe ich im Bereich Missions-Einstellungen eingegeben, nämlich Geschwindigkeit, Höhe und Gimbalneigung. Unter "Alle Wegpunkte" habe ich dann noch Auto-Höhenanpassung ausgewählt.

Der Export aus dem UAV-Editor ist meines Erachtens nach ok.

Bei mir verschwinden auch keine Dateinamen. Allerdings werden sie verändert, weil einige Sonderzeichen im RC Plus nicht akzeptiert werden (#2046)

Alles in allem funktionieren meines Erachtens nach die KML-Dateien auch mit DJI M30T, jedenfalls fliegt sie die Missionen, die ich bisher mit einer Mavic 2 Enterprise Advandced geflogen habe.

Gruß
Michael
Weitere Angaben
Michael Müller
vor etwa 1 Jahr
·
#2090
Da es mir um eine autom. Höhenanpassung geht, diese aber nicht mit dem Pilot 2 erstellbat ist, habe ich auch kein damit erstelltes KMZ-File.
Füge ein mit den UAV-Editor erstelltes KML-File und das in ein KMZ-File konvertierte.
Bemerkung: Nach dem Importieren in den RC Plus mit der Pilot 2 App geht der Dateiname verloren. Auch wird die Funktion "Flughöhe", "Fluggeschwindigkeit" und "Gimbal-Neigung" nicht mit übernommen.

--> Kann das KMZ-File leider nicht im Anhang hochladen. Es kommt die Meldung: "Die Datei ....kmz ist in einem nicht unterstützten Format. Ein Upload ist daher nicht möglich."
Werde dieses KMZ-File via mail schicken.


Über eine positive Erledigung würde ich mich sehr freuen.
Hubert
vor etwa 1 Jahr
·
#2089
Hallo zusammen

Ja ein KMZ ist ganz einfach ein gezipptes KML. Im UAV Editor werden die Files als ZIP exportiert, wenn du mehrere Felder auf einmal exportierst.

Könnt ihr mir mal solch ein KMZ-File, welches ihr mit dem DJI RC Plus erstellt habt zusenden? Dann schaue ich es mir an wie wir den Export erweitern können und ob die Parameter da noch gleich sind, oder ob diese gewechselt haben.

Viele Grüsse
Mario
vor etwa 1 Jahr
·
#2087
Eine Exportmöglichkeit als ZIP-File finde ich im UAV-Editor unter EXPORT nicht !
Weitere Angaben
Hubert
vor etwa 1 Jahr
·
#2086
Hallo Hubert,

welche Version "DJI Pilot 2" setzt Du ein?
Aktuelle App-Version: 4.1.1.9

Und welche Firmware?
Aktuell: 01.02.0238 vom 20.07.2022

Meines Erachtens nach ist ein KMZ-file nichts anderes als ein ZIP-file. Allein durch Umbenennung kannst Du also aus einem UAV-Editor Export als ZIP-file ein KMZ-file für den Import in den RC Plus Controller machen.


Gruß
Michael
Weitere Angaben
Michael Müller
vor etwa 1 Jahr
·
#2085
Danke Michael.
Fein wäre es, wenn im UAV-Editor die Datei auch gleich im KMZ-Format exportiert werden könnte !!
Jetzt muss ich erst separat die KML-Datei in eine KMX-Datei konvertieren und dann in den RC Plus importieren - was ich dzt. so tue.

Ich plane ja für die Rehkitzsuche im UAV-Editor einen autom. Wegpunkte Flug in einer Flughöhe von 50 m mit einer autom. Höhenanpassung, mit einer Fluggeschwindigkeit von 3 m/s und mit einer Gimbal-Neigung von -90°.

- Problem mit Dateiname bekannt: Bei im Pilot 2 geöffneten Wegpunkte File unter "Wegpunkte" (ist 1. Ikon - Haus) den gewünschten Dateinamen eingeben.
- Problem mit Übernahme aus dem UAV-Editor von der Fluggeschwindigkeit und Flughöhe.
Beim 2. Ikon (Symbol für Wegpunktstrecke) unter "Geschwindigkeit" und "Flughöhe" die gewünschten Werte eingeben.
Bei "Gimbalsteuerung" eingeben: Jeden Wegpunkt festlegen.
- Problem mit Übernahme aus dem UAV-Editor von der Gimbal-Neigung:
Beim 3. Ikon (einzelner Wegpunkt): Jeden Wegpunkt anwählen und bei "Gimbal-Neigung" - 90° eingeben (geht eigentlich sehr schnell)
Weitere Angaben
Hubert Fankhauser
vor etwa 1 Jahr
·
#2084
Hallo Hubert

Ich konnte meine Flugpläne von Mavic 2 Enterprise Advanced nach M30T übernehmen.
Der Dateityp KMZ stellte kein Problem dar.
In den Missionseinstellungen habe ich unter "Standardmodus für Gimbalneigung" manuell ausgewählt.
Den Export aus dem UAV-Editor habe ich im Format "DJI (kml)" gemacht. Beim Export mehrerer Felder wird ein ZIP-File erstellt.
Vor dem Import in den Controller RC Plus entpacke ich das ZIP-File. Dann müssen die einzelnen Felder manuell, einzeln importiert werden. Eine schreckliche Arbeit.
Es gibt derzeit Probleme mit den Dateinamen der Felder (s. Vorschlag #2046).
Die Mission konnte ich dann aber problemlos fliegen.

Gruß
Michael
Weitere Angaben
Michael Müller
Es gibt noch keine Antworten zu diesem Ticket.
Sei der Erste der antwortet.