Helpdesk

Da sich bei einmal angelegten Wiesen an den Flug- und Grunddaten meist jahrelang nichts mehr ändern wird wäre ein z.B. Schlüsselsymbol in jeder Dashboard-Zeile /Wiese wünschenswert mit dem man jede einzelne Wiese gezielt gegen jegliche unabsichtliche Veränderung aller zugehörigen Flug- und Grunddaten wirkungsvoll verhindern könnte.
Sperrt man nach vollständigem Anlegen der Wiese mit allen Wegpunkten, Feldbesitzer-Daten, usw. diese Zeile im Dashboard sollten alle möglichen Bearbeitungs-Fenster weiterhin zu öffnen sein um alle angelegten Details nachlesen und überprüfen zu können jedoch dürfen KEINE aktuell gemachten Änderungen der Flug- und Grunddaten möglich sein bzw. beim Verlassen abgespeichert werden.
Ein deutlich auffälliges Symbol wie ein z.B. grüner Schlüssel bei „gesperrt“ in einer sehr schmalen Spalte im linken Bereich der Dashboard-Tabelle würde es ermöglichen, sofort und ohne Suche zu erkennen, ob alles safe ist oder eben Vorsicht geboten ist damit keine Wegpunkte oder dergleichen unabsichtlich verwischt oder verändert werden. Im Zustand „entsperrt“ könnte das Schlüsselsymbol rot sein.
Die sich jährlich ändernden Eingaben wie „Mähdatum“, usw. zählen nicht zu den Grunddaten und sollten von der Sperre nicht betroffen sein.
Diese Sperre sollte in erster Linie die Unversehrtheit der Drohne und den Flugbetrieb sicher stellen.
Antworten (10)
Mario Kaufmann
Support RKRS
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hi Gerd

Vielen Dank für deinen Vorschlag.

Viele Grüsse
Mario
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Mario

Ich feile lange an den Flugplänen bis diese annähernd perfekt sind.
Ich vermisse wie Gerd die Möglichkeit, einen "Deckel" auf fertige Flugpläne machen zu können.
Auch stört mich, dass man den Wegpunktplaner nicht ohne automatische Speicherung verlassen kann.
Dadurch kann sich leicht ein Fehler einschleichen.
Die von Gerd vorgeschlagene Sperrfunktion finde ich sehr gut.

Gruß
Michael
Mario Kaufmann
Support RKRS
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hi Michael & Gerd

Die "Sperrfunktion" habe ich in der To-Do Liste aufgenommen, hat aber eine sehr tiefe Priorität.

@Michael: Die automatische Speicherung hat ihre Vor- und Nachteile wie auch das manuelle Speichern seine Vor- und Nachteile hat. Wir haben uns für das automatische Speichern entschieden. Da bleibt dir nichts anderes übrig als dich daran zu gewöhnen, wenn du den UAV Editor verwenden möchtest.

Viele Grüsse
Mario
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Allem was Michael Müller schreibt kann ich zustimmen.
Freihändig und ohne Ihre Software zu fliegen können wir uns nicht effektiv vorstellen. In vielen Nachbarrevieren ist es ebenso. Da ich hier Nervosität wegen Kostendruck erkennen kann bitte ich Sie dringend Ihre Software kostenpflichtig zu machen. Eine jährliche Abo-Gebühr von etwa 35,00 Euro hielte ich für angemessen. Der materielle Aufwand die Kitze neuerdings mit der Drohne zu retten beträgt in unserem Revier etwa 1.500,00 Euro pro Jahr. Da würden diese Abo-Kosten nicht wirklich ins Gewicht fallen.

Zurück zum eigentlichen Thema:
Es ist uns bereits 2 mal passiert, dass sich bei fertig programmierten und mehrfach beflogenen Wiesen plötzlich ungewollte Änderungen enthalten waren. Möglicherweise durch öfteres Öffnen und Demonstrieren (Weiterempfehlen Ihrer Software) haben wir wohl durch unvorsichtiges „WischWasch“ Fehler eingebaut.
Einmal war es ein zusätzlicher Wegpunkt 300m außerhalb der Wiese (ohne Höhenfolgemodus ein CFIT also ein Controlled flight into Terrain - also Crash-Risiko!).
Einmal war es statt der Standard-Höhe von 50m eine Standard-Höhe von 20m (Crash-Risiko!)
Glücklicherweise haben wir beide Fehler unmittelbar vor den Start noch entdeckt und korrigieren können.
Ein Crash könnte einen Totalverlust mit etwa 5000€ bedeuten wenn man den gleichen Drohnentyp noch bekommt oder 7500€ wenn man einen neuen Typ kaufen muss und die Akkus mit diverser Ladeinfrastruktur nicht mehr weiter nutzen kann.
Jetzt, zu Zeiten des Ukraine-Krieges, ist eine Ersatzdrohne, egal welche, wohl eher gar nicht mehr zu bekommen und man sucht die Kitze wieder wie zu Großvaters-Zeiten mit 50% Trefferquote.
Deshalb wäre uns eine Sperr-Möglichkeit nach jeder Feldprogrammierung wichtig.
Schöne Grüße
Gerd
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Gerd,

gut, dass Du zum eigentichen Thema zurückfindest.
Ich wollte nicht so sehr in die Details gehen, aber zustimmen muss ich Dir schon.
Genau solche Fehler, wie Du sie beschreibst, habe ich auch schon erlebt.
Plötzlich fliegt die Drohne davon oder zu tief oder zu nah...

Auch mir würde die Sperrfunktion völlig ausreichen.

Gruß
Michael
Mario Kaufmann
Support RKRS
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Gerd und Michael

Wir haben die Sperrfunktion im Dashboard umgesetzt:

In der Spalte mit den Funktions-Buttons hat es jeweils ein Button "Feld sperren" bzw. "Feld entsperren" (Siehe Bild im Anhang). Wenn ein Feld gesperrt ist, sind jegliche Änderungen gesperrt. Ihr könnt gerne mal hineinschauen und mir ein Feedback geben.

Viele Grüsse
Mario
Anhänge
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Mario,

toll, ich freue mich sehr über euren Schritt.

Leider gibt es Schwierigkeiten.
Ein Upload von *.jpg ist derzeit nicht möglich.
Ich hätte dir gerne auf diese Weise die Fehlermeldung gezeigt.
Also jetzt nur in Textform:
>Fehler
>Es tut uns leid. Leider ist in der Applikation ein Fehler aufgetreten
>
>Wir haben im Hintergrund bereits einen Administrator informiert. Bitte die Applikation neu starten.
>Sollte der Fehler häufiger auftreten kontaktieren Sie uns bitte.
>Seite neu laden
>
>Fehlermeldung anzeigen

Dies tritt bei mir heute Abend immer auf nach dem Versuch, irgend ein Feld zu öffnen, egal, ob im gesperrten oder ungesperrten Zustand.
Der Fehler tritt auf beiAuswahl der Schaltfläche "Wegpunkteplaner" und bei "Wegpunkteplaner Popup".
Der gleiche Fehler tritt im Firefox und in Opera auf.

Gruß
Michael
Mario Kaufmann
Support RKRS
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hi Michael

Der Error sollte behoben sein.

Viele Grüsse
Mario
Mario Kaufmann
Support RKRS
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo zusammen

Noch andere gute Neuigkeiten: Wir haben doch noch einen Lösungsweg für einen Speicher-Button im Wegpunkteplaner gefunden. Ich nehme dies auf die Ideenliste auf.

Viele Grüsse
Mario
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Mario,

zunächst einmal vielen Dank für die rasche Umsetzung.
Fertige Felder, ev. sogar mehrfach getestet, können jetzt ganz wirkungsvoll vor ungewollter Änderung geschützt werden.

Wenn es noch besser geht, dann ist das deshalb super, weil die Bedienung des UAV Editors im Punkt "Speicherung Wegpunkteplaner" dadurch näher an die derzeit übliche Vorgehensweise bei anderen Softwareprodukten kommt.


Gruß
Michael


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Ticket.
Sei der Erste der antwortet.