Helpdesk

Hallo

Ich kann nur für DJI mit eigenen Erfahrungen aufwarten. Bei DJI ist es so, dass jedes Controller-Modell, zusätzlich abhängig von der gerade aktuellen Software-Version unterschiedlich mit den Dateinamen der zu importierenden Feldnamen umgeht.
Manchmal sind Blanks erlaubt, manchmal Punkte, manchmal nur Bindestriche. Das bin ich schon gewohnt, wenn auch es nicht schön ist, im Zweifelsfalle Mal wieder alle Feldnamen im UAV-Editor anzupassen, solange, bis der Controller damit umgehen kann.

Nun hängst Du an den Dateinamen neben dem Feldnamen aber noch weitere Informationen an, auf die ich derzeit keinen Einfluss habe, weder auf den Inhalt noch auf die Form.
Daher mein Vorschlag:
Im Profil unter Einstellungen kann man Vorgaben zum Dateinamen der zu exportierenden Felder machen.
Referenznummer: Ja/ Nein, Format ""
Waypoints: Ja/ Nein, Format ""
Fläche: : Ja/ Nein, Format ""

Im einfachsten Fall sieht dann der Dateiname so aus:
Feldname.kml
oder aber z.B.
Feldname-#2022-12345-24WP-11,11ha.kml

Gruß
Michael
Antworten (8)
Mario Kaufmann
Support RKRS
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hi Michael

Danke für deine Rückmeldung. Bei DJI sind die nachfolgend (üblichen) Sonderzeichen nicht erlaubt: \ / : * ? " < > | und die Mission darf maximal 60 Buchstaben haben.
Ich nehme dies auf, dass diese Sonderzeichen in einem Namen nicht mehr eingegeben werden können oder entfernt werden.

Einstellungen "Zusammenstellung" Dateinamen: Ich nehme dies mal auf. Ich persönlich sehe es eher als "Nice to have" als ein wirklicher Nutzen dahinter (in der Map gibt es dieses Feature ja bereits, aber es wird wenig eingesetzt). Bis jetzt habe ich diesen Anpassungswunsch erst 1x erhalten. Die Anpassung wäre doch eher grösser. Daher warte hier mal zu.

Viele Grüsse
Mario
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Mario

Das Thema Nicht-erlaubte-Zeichen ist nicht neu und leider bestimmt auch noch nicht zu Ende.
Ich lege Wert auf gute Dateinamen, die es mir daussen erleichtern, schnell und sicher den richtigen Flugauftrag zu finden.
Deshalb habe ich in das Thema schon viel Zeit investiert. Gerade, weil es immer wieder Änderungen bei DJI gibt.
Aktuell kann ich fast gar keine Sonderzeichen eingeben, eigentlich nur Bindestrich (-), kein Punkt, kein Blank, kein Unterstrich.

Ich passe dann entsprechend meine Feldnamen an.
Nur am Rande bemerkt, das ist der Grund für mein letztes Ticket #1939 "Missionseinstellungen in das Dashboard , Spalte "Actions" integrieren.",

Hier ein Beispiel

**Mein Wunschname:
Bruchbach, Wiese, Unten auf Dellenfurg-Mitte

**Mein Name auf Grund der DJI-Eigenheiten:
Bruchbach-Wiese-UntenAufDellenfurg-Mitte

**Dein fakultatives Dateinamens-Präfix sieht im UAV-Editor dann wie folgt aus:
_12,811ha_23WP

Das führt dazu, dass meine Dateinamen so im Controller erscheinen:

Bruchbach-Wiese-UntenAufDellenfurg-Mitte12811ha23WP

Der Informationsgehalt des Präfix ist dadurch gering und macht den Dateinamen nur unnütz länger.
Mir würde daher schon völlig ausreichen, dass das Präfix wahlweise an den Dateinamen angehängt wird (default) oder nicht.
Eine solche Änderung sollte recht wenig Aufwand bedeuten.

Gruß
Michael
Mario Kaufmann
Support RKRS
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hi Michael

Ich habe es auf diversen Systemen überprüft: Auf keinem konnte ich deine Beschreibung reproduzieren: Bei mir nimmt es alle Sonderzeichen ausser "\ / : * ? " < > |" an. Wie kann dies reproduziert werden? Welche Version von DJI Pilot verwendest du genau?
Wegen den Angaben ha, WP etc.: Du verwendest diese zwar nicht, viele die ich kenne jedoch schon, da sie wichtige Informationen sind und du so alles auf einen Blick siehst. Das Ende manuell rasch zu entfernen dauert nur ein paar Sekunden. Aber wie gesagt, wenn noch mehr das Bedürfnis anmelden, dann nehme ich dies auf die Anpassungsliste.
Da irrst du dich, dass solch eine Änderung recht wenig Aufwand bedeuten soll - die Dateinamen sind auf verschiedenen Ebenen komplex verknüpft.

Viele Grüsse
Mario
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Mario

Reproduzierbarkeit:
Ich verwende den DJI Controller "RC Plus" und die damit einhergehende App "DJI Pilot 2".
Dort ist derzeit meines Erachtens nach nur Bindestrich (-) erlaubt.

Zum Zeitaufwand:
Vielleicht habe ich eine andere Arbeitsweise/ Vorgehensweise als das Groß der UAV-User.
Die sieht etwa so aus:
Immer wieder sind neue Felder aufzunehmen.
Während der Flüge fallen mir Dinge auf, die ich notiere, z.B.
-Startpunkt ungeschickt gewählt
-Endpunkt muss verlegt werden
-Waldrand sieht aktuell anders aus als auf den Satelitenaufnahmen
- Abstand zur Straße muss größer werden
-Flughöhe passt nicht wg. Stromleitung

Wenn erforderlich, gebe ich mich an den UAV-Editor, lege neue Felder an und passe Vorhandene entsprechend meiner Notizen an.
So kommen immer schnell 6 bis 10 Felder zusammen.
Dann kommt der Export als DJI (kml) in ein ZIP-file.
Als nächstes muss ich das ZIP-file entpacken.
Dann muss ich alle Dateinamen manuell anpassen (keine schöne Aufgabe)
Dann kommt der Import der KML-files in den Controller. Das muss einzeln geschehen. Das Elend kennt nur derjenige, der das öfter machen muss. (erst recht keine schöne Aufgabe)

Leider macht der Mensch auch Fehler.
Also heißt es kurze Zeit später erneut Anpassungen im UAV-Editor machen und wieder die Dateinamen manuell anpassen.

Ich verstehe sehr wohl, dass die derzeit aktuellen Dateinamen für Viele wichtig sind. Deshalb sollen sie ja auch so bleiben.
Auch programminterne, komplexe Verbindungen auf verschiedenen Ebenen sollen bestehen bleiben.
Ich möchte lediglich, dass beim Export der Dateien als DJI (kml), auf Wunsch des einzelnen UAV-Users, der Präfix an den Feldnamen angehängt wird oder nicht.
Damit wäre allen geholfen. Die komplexen Verbindungen der Dateinamen auf verschiedenen Ebenen bleiben unverändert bestehen.

Win-Win-Situation.

Gruß
Michael
Mario Kaufmann
Support RKRS
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hi Michael

Welche Version verwendest du denn genau? Ich habe auch die Version 2.5.1.10 getestet, da ist es genau gleich wie oben beschrieben: Bei mir nimmt es alle Sonderzeichen ausser "\ / : * ? " < > |" an.

Viele Grüsse
Mario
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Mario

Controller DJI RC Plus
App: DJI Pilot 2
App-Version: 4.0.1.21

Ich bin der Meinung, dass die Version der App nur eine untergeordnete Rolle spielt.
Am Ende bleibt es dabei, dass immer wieder Änderungen, wegen mir auch Fehler in den DJI Apps sind, die dazu führen, dass die Dateinamen aus dem UAV-Editor nicht 1 zu 1 in den Controller übernommen werden können.

Gruß
Michael
Mario Kaufmann
Support RKRS
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hi Michael

Danke für die genauer App-Version. DJI stellt diese leider nicht zum Download zur Verfügung und kann es daher nicht verifizieren. Falls du mal ein Video machen kannst, wo man sieht, dass du alle Zeichen ausprobierst (einfach alle nacheinander eingeben, diejenigen die nicht funktionieren werden bei der Eingabe einfach nicht angenommen), wäre dies super, dann kann ich das entsprechend aufnehmen.

Und nochmals wegen den Dateinamen: Ich mir da noch einige Gedanken gemacht und kam zu einer guten Lösung, ich habe es auf die To-do Liste aufgenommen und kläre die Machbarkeit ab. Wenn machbar, werde ich es umsetzen lassen.

Viele Grüsse
Mario
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Mario

Ich habe mich zunächst nochmal genauer mit dem Controller auseinander gesetzt.
Es gibt zwei Ebenen für Sonderzeichen, das habe ich erst heute entdeckt.
Ich habe für jede Ebene ein gesondertes Video erstellt.

Auf der ersten Ebene wird nur der Bindestrich (-) akzeptiert.
Auf der 2. Ebene werden mehrere Sonderzeichen akzeptiert.
Aus dem Grund habe ich den Dateinamen zuvor gekürzt, damit alle Zeichen Platz haben.

Ich hoffe, es hilft dir.
Gruß
Michael
Anhänge


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Ticket.
Sei der Erste der antwortet.